Test: Kenwood Cooking Chef

Einleitung

Ein kleiner Tip vorweg, bevor Sie anfangen, Ihre neue Küchenmaschine auszupacken:

Schaffen Sie sich Platz! Ungefähr so viel, wie sie für Ihre Weihnachtsgeschenke benötigen, denn so ähnlich werden Sie sich fühlen: Wie an Weihnachten. Was schon die Basis-Version des Kenwood Cooking Chefs an Zubehör und Erweiterungen beinhaltet, sprengt den Rahmen aller mir bisher bekannten Küchenmaschinen. Vielleicht sollten wir uns auch abgewöhnen, im Hinblick auf den Kenwood Cooking Chef von einer Küchenmaschine zu sprechen. Wie wäre es mit “komplettes Küchenstudio”? Oder aber grammatikalisch unkorrekt, jedoch besonders aussagekräftig: “Der Gerät”.

In der Folge stelle ich Ihnen die einzelnen Funktionen und Bedienelemente, bzw. Zubehörteile der Basisversion vor.

Die Rührelemente

Egal, ob Sie ein Keks- oder Brotteig-Bäcker sind; egal, ob Sie nur Sahne schlagen möchten oder einen schweren Nudelteig herstellen. Egal, Sie kochen oder Feinheiten für die Haus- und Hof-Patisserie herstellen - der Kenwood Cooking Chef hat jedes Rührelement, das Sie brauchen.

Eine Besonderheit ist das “planetare Rührsystem” des Kenwood Cooking Chefs. Bekannt ist mir dieses ansonsten nur von der Kitchen Aid, ebenfalls ein Arbeitstier unter den Küchenmaschinen, allerdings mit viel geringerer technischer Innovation (z. B. Induktion). Planetares Rührsystem bedeutet, dass sich nicht nur das Rührelement um seine eigene Achse dreht, sondern dieses auch noch in der Schüssel um sich selbst. Mit diesem innovativen System sorgt Kenwood dafür, dass jeder noch so kleine Rest am Schüsselrand erreicht wird. Sie sehen auf den Fotos gut, dass die Rührelemente nicht in der Mitte der Kontaktstelle eingehakt sind, sondern etwas versetzt. Durch dieses versetzte Anbringen kann das jeweilige Element im großen Kreis um sich selbst arbeiten.

Der K-Haken

Wir beginnen mit dem berühmten K-Haken, der netterweise in der niederländischen Version “K-Klopper” heißt. Nomen es omen, denn ein Klopper ist dieses Rührelement wirklich. Für alle schweren Teige geeignet und auch für mein Lieblingsrezept für Nudelteig:

 

  • 400 g Pastamehl (Tipo 00)
  • 120 g Semola (italienischer Hartweizengrieß)
  • 5 Eier
  • 5 Eigelb
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Alle Zutaten in die Rührschüssel des Cooking Chefs geben. Auf Stufe 1,5 sanft aber ausreichend lange (20 Minuten) verkneten lassen. Probieren Sie aber ruhig mal aus, die Rührgeschwindigkeit stark zu erhöhen. Das ist für den Teig unnötig, aber Sie werden staunen, wie leise lächelnd der Kenwood Cooking Chef die Teigmenge auch bei hohen Geschwindigkeiten bewältigt. Ist Ihnen der Teig zu feucht, geben Sie etwas Semola hinzu; ist er Ihnen zu trocken, entweder noch ein Eigelb oder etwas Wasser.

Anschließend den Teig zur Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend weiterverwenden nach Bedarf.

Der Profi-Ballonschneebesen

Perfekter Helfer für die Herstellung von Biskuitkuchenteigen und Baisers. Soufflés werden von ihm fast mit Gelinggarantie ausgestattet. Er erleichtert das Unterschlagen von Luft und schafft so federleicht-luftiges Eiweiß und Sahne.

Der Profi-Teighaken

Sie waren in ihrem ersten Leben Bäcker? Kein Problem! Mit dem Profi-Teighaken kneten Sie schwere Vollkornteige genau so leicht, wie Brandteig oder den Teig für 5 Pizzableche.

Das Koch-Rührelement

Dieses Rührelement wurde extra für den Kenwood Cooking Chef entwickelt. Hier zeigt sich der Vorteil des planetaren Rührsystems ganz besonders. Der Schüsselinhalt wird komplett erfasst und sanft gerührt, während sich das Rührelement um sich selbst dreht. So bleibt die Konsistenz des Gargutes über einen langen Zeitraum erhalten und perfekte Kochergebnisse sind garantiert. Kenwood stellt die besonderen Fähigkeiten besonders zum Kochen von Eintöpfen, Ragouts und Crurry-Gerichten hervor - ich selbst liebe diese Funktion für das langsame, sanfte Garen von Gemüse. Ich gebe z. B. geschnetzelten Sellerie in die Schüssel, entsprechende Gewürze und einige Tropfen Olivenöl. Dann lasse ich rühren und sanft garen.

+++ Tipp! +++

Bitte achten Sie darauf, dass der Haken heiß ist, wenn Sie die Garfunktion über die Induktion genutzt haben! Zum schnellen Wechsel auf einen anderen Haken bitte zum Auslösen ein Handtuch verwenden!

Das Flexi-Element/der Profi-Patisserie Haken

Das Flexi-Element eignet sich besonders für die Herstellung von heißen und kalten Crèmes. Mit zwei verschiedenen (eines für salzige und eines für süße Zubereitungen) Überzügen aus hitzebeständigem biegsamen Material bekommt der Profi-Patisserie Haken Gummiflügel, die das Gargut sanft vom Rand in die Mitte der Schüssel befördern. Dabei werden alle Zutaten sanft und gleichmäßig vermischt. Die abnehmbaren Überzüge lassen sich problemlos reinigen, auch in der Spülmaschine.

Ergänzung: Der Spritzschutz

Wenn einer der Rührhaken in Betrieb ist, lässt sich kinderleicht ein Spritzschutz über die Schüssel schieben. Seine Besonderheit: Er hat an der Seite eine praktische Klappe, über die jederzeit weitere Zutaten in die Schüssel gegeben werden können, ohne den Rührvorgang zu unterbrechen.

Raspeln, Schneiden, Pürieren mit dem Kenwood Cooking Chef

Heute stelle ich Ihnen eine weitere Besonderheit des Kenwood Cooking Chef vor: Er raspel oder schneidet und rührt gleichzeitig. Wie er das macht? Nun, im Gegensatz zu gängigen Küchemaschinen besitzt der Cooking Chef drei Anschlüsse, die gleichzeitig verwendet werden können. Auf seiner Oberseite können Sie das Schnitzelwerk anbringen, den Blender laufen lassen und gleichzeitig vorne ihren Teig weiter rühren lassen.

Zubehör Schnitzelwerk

Eine unverzichtbare Erweiterung für Ihren Cooking Chef ist das Schnitzelwerk. Es beinhaltet

 

  • 7 Edelstahl-Arbeitsscheiben, mit denen Sie Reiben, Raspeln und Schneiden können und dabei absolut gleichmäßige Schneideergebnisse erzielen
  • Einfülltrichter
  • Komfortabler Auswurf des Schneidgutes durch einsetzbare Verlängerung zum Auswurf
  • Sicherheitsdeckelverriegelung

Wenn Sie z. B. sehr fein schneiden möchten, gelingt Ihnen das mit dem Schitzelwerk auf ca. 2 - 3 mm Stärke der Gemüsescheiben. Außer mit einem Trüffelhobel, den Sie unmöglich für größere Mengen an Wurzelgemüse verwenden können, gelingt Ihnen von Hand kein vergleichbares Ergebnis. Je nach Scheidscheibe können Sie sich zwischen groben und feinen Scheiben und Streifen entscheiden. Als Erweiterung ist ebenso ein reines Würfelwerk erhältlich.

Zubehör Glasmixaufsatz

Der Blender für Ihren Cooking Chef. Zum Pürieren von Gemüse und Obst, mahlen von Nüssen oder Mandeln oder zum Blitzhacken verwendbar. Auch Eiswürfel zerkleinert er Ihnen in Sekundenschnelle. Er besitzt hitzebeständiges Glas, so dass Sie auch heiße Flüssigkeiten einfüllen können. Leider greift er die zu bearbeitenden Lebensmittel erst, wenn sie mindestens auf Messerhöhe eingefüllt sind, bzw. eine entsprechende Flüssigkeitsmenge hinzugegeben wird. Dieses Manko teilt er sich jedoch mit allen anderen Blendern, die ich aus dem täglichen Gebrauch kenne.

Er mixt Ihnen Smoothies, Sie können mit ihm Mandel- und Cashwemilch selbst herstellen (wichtig für Veganer!) und natürlich heiße Suppen pürieren.

Induktionsgaren

Die größte Errungenschaft des Kenwood Cooking Chef und DIE Eigenschaft, die ihn von sämtlichen anderen Küchenmaschinen unterscheidet, ist seine Funktion für Induktionsgaren. Eine Fülle von Rezepten bekommen Sie schon mit Lieferung in dem beiliegenden Rezeptheft und dazu werden Ihnen noch viele selbst einfallen, weil diese Funktion Ihnen die Arbeit so erleichtert. So können Sie nicht nur kochen, sondern auch gleichzeitig für die nährstoffreiche Zubereitung frischer Gerichte dämpfen. Eine Kombination der verschiedenen Zubehörteile samt Induktionsgaren ist z. B. folgende:

Rezept Selleriecremesuppe für 4 Personen aus dem Kenwood Cooking Chef

 

  • 1 kleiner Knollensellerie
  • 2 EL gutes Olivenöl zum Kochen
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 150 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat oder andere Gewürze nach Geschmack
  • 2 EL gutes Olivenöl zum Servieren

 

  1. Den Sellerie schälen und vierteln oder in grobe Scheiben schneiden.
  2. Das Schnitzelwerk aufsetzen
  3. Den Sellerie mit einer der Scheiben mittlerer Stärke in grobe Stücke raslpeln lassen
  4. Die Selleriestücke mit dem Olivenöl in die Induktionsschüssel des Cooking Chef geben
  5. Den Spritzschutz anbringen (ohne Spritzschutz können Sie die Induktionsfunktion nicht nutzen)
  6. Das Koch-Rührelement einsetzen
  7. Den Timer des Cooking Chef auf 25 Minuten stellen und die Temperatur auf 85°C
  8. Den Sellerie sanft auf Rührstufe 2 garen lassen
  9. Das Schnitzelwerk entfernen und den Glasmixaufsatz anschließen
  10. Sellerie aus der Schüssel in den Glasmixaufsatz füllen, die Brühe angießen und sehr fein pürieren
  11. Die Selleriesuppe vom Aufsatz wieder zurück in die Induktionsschüssel füllen, diese wieder ausetzen und bei 70°C sanft weiterrühren lassen
  12. Im laufenden Betrieb die Sahne angießen und mit erhitzen
  13. Würzen
  14. Zum Servieren einige Faden Olivenöl auf die Suppe geben

Tipp: Nutzen Sie die Induktionsplatte auch zum Warmhalten ihrer Speisen!+++

Technische Details des Kenwood Cooking Chefs auf einen Blick:

 

  • Multi-Pro-Anschluss aus Titanium
  • Schüsselanschluss
  • Anschluss für Niedertouren
  • Anschluss für Höchstgeschwindigkeiten
  • Impulssteuerung
  • 1500 Watt starkes planetarisches Rührsystem und
  • Leistung Induktionskochen 1100 Watt
  • ein Rührelement flexibel mit 2 verschiedenen Aufsätzen für süße und salzige Zubereitungen
  • Profi-Teighaken
  • Profi-Ballonschneebesen
  • K-Haken (Der Klopper!)
  • Umfangreiche Zubehörteile wie Pressen, Aufsätze, Mühlen, Pastawalzen etc.
  • ein LC-Timer-Display von 5 Sekunden bis 3 Stunden einstellbar (dieser kann vorwärts oder rückwärts laufen)
  • Temperatureinstellung von 20 bis 140°C in 2°C Schritten
  • ein Funktionsschalter für das sanfte Unterheben
  • Die Edelstahl-Schüssel hat eine Füllmenge 6,7 Liter, ihre Kochkapazität beträgt 3 Liter.
  • Der Cooking Chef knetet Ihnen Teigmengen bis zu 5 kg ohne zu murren!
  • Gehäuse: Druckguss aus Aluminium
  • Material der Schüssel: Edelstahl
  • Farbe ist Silber
  • Gewicht vom Cooking Chef mit Schüssel und K-Haken: 13,6 Kilogramm
  • Abmessung: 38 cm Höhe x 41 cm Breite x 33,5 cm Tiefe.

Auszeichnungen:

  • dot design award 2010
  • Plus X Awards 2010 als bestes Produkt des Jahres 2010

Zur Sicherheit des Nutzers befindet sich der Stromanschluss an der Vorderseite der Machine, sicher abgedeckt.

Technisches Know-how und Bedienung der Küchenmaschine

Das planetarische Rührsystem (Drehung am Rand der Schüssel entlang um die eigene Achse) des Cooking Chefs mit seinen Rührelementen ist ideal für die zu vermengende Masse, die immer wieder zur Mitte hin geschoben wird. Dies ergibt ein perfektes Knet- und Rührergebnis. Die Edelstahl-Rührschüssel, die ein Fassungsvermögen von maximal 6,7 Litern aufweist, besitzt einen speziellen Boden für das Induktionskochen mit einem einzigartigen Verriegelungssystem zur optimalen Sicherheit. Selbstverständlich können in der Schüssel auch kalte Speisen angerührt werden.

Alle Zubehörteile lassen sich schnell und einfach befestigen und arretieren. Die Rührelemente sind mit einem beiliegenden Schraubenschlüssen höhenverstellbar, so dass sie auch bei kleineren Mengen stets die besten Ergebnisse erhalten. Die Geschwindigkeit ist stufenlos verstellbar, inklusive einer Pulsfunktion. Am hinteren Ende der Maschine befindet sich der Höchstgeschwindigkeitsanschluss. An diesen können der Glasmixausatz, das Schnitzelwerk und z. B. ein Entsafter angebracht werden.

Mit der Induktionsfunktion können Sie in 2°C-Schritten mit Temperaturen von 20° - 140°C kochen und dämpfen.

Fazit

Der Kenwood Cooking Chef ist nicht mit einer gängigen Küchenmaschinen zu vergleichen. Mit seinen umfangreichen Funktionen und Anschlüssen, an die mehr als 30 Zubehörteile angeschlossen werden können, ist er vielmehr ein eigenes kleines Küchenstudio. Besonders hervorheben möchte ich seine hervorragende Verarbeitung und sein Design. Die Maschine ist so schön, dass sie einen festen Platz auf der Arbeitsplatte verdient und nicht in einer Kammer oder einem Schrank verschwinden sollte. Der Schwenkarm klappt lautlos hoch und herunter und ist dabei so “smooth”, dass ich ihn manchmal im Vorbeigehen einfach schwenke, weil es solchen Spaß macht! An dieser Maschinen knackt nichts, sie steht fest wie ein Fels, auch bei ganz großen Rührbelastungen.

Stolze Besitzer der Cooking Chef können Mitglied im exklusiven CC-Club von Kenwood werden. Dort erhalten sie laufend neue Rezepte, die eigens von Sternekoch Johann Lafer für den Cooking Chef entwickelt werden. Selbstverständlich steht im CC-Club auch ein Forum zu Verfügung, in dem man sich mit anderen Nutzern austauschen kann.

Meine unbedingte Kaufempfehlung!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Scroll To Top