Arthurs Tochter Rezept für marinierten Büffelmozzarella, Avocadocreme, Zucchinispaghetti und confierte Tomaten - eine perfekte Vorspeise fürs Ostermenü!

Wissen Sie, was mich mehr inspiriert, als jedes Kochbuch? Essen gehen! Wer gerne kocht, dem empfehle ich, so viel wie möglich in andere Töpfe zu schauen und am besten geht das in anderen Restaurants. Natürlich sollte man diese so wählen, dass die Ergebnisse im Bereich des persönlich Machbaren sind, aber selbst wenn ein Stern sehr hoch hängt, kann man immer noch die ein oder andere Anregung “abstauben”. Neulich saß ich mit meinem Mann in einem neuen kleinen Weinlokal in Mainz, dem “Laurenz”. Das Konzept gefällt uns sehr, dort gibt es eine Menge offener Weine mit dem Schwerpunkt Rheinhessen, die Möglichkeit, jeden Flaschenwein für den “ab Hof Preis” des Winzers mit nachhause zu nehmen oder ihn auch im Lokal zu trinken mit € 10,00 Korkgeld. Dazu gibt es eine kleine Karte, die ca. 12 - 15 Gerichte enthält, vom Bauernbrot mit Käse angefangen über kleine Schweinereien wie Ibericofilet mit Malzbierknödeln. Jeder Gang lässt sich auch in einer Vorspeisenvariante bestellen, so dass man eigentlich den ganzen Abend durch futtern, viel probieren und viel Wein dazu verkosten kann.

Eine der Kleinigkeiten, die es mir gleich angetan hatte, war Marinierter Büffelmozzarella auf Fregola (das sind sardische, kleine kugelige Nudeln) mit Orangenfilets und Pesto”. Noch während ich aß, plante ich das Nachkochen. Etwas abgewandelt habe ich es dann schließlich doch, ich bin kein erwiesen großer Fan von Fregola und liebe hingegen die Kombination von Avocado mit Tomate. Die Orangenfilets habe ich um zwei Ecken aufgegriffen, in meiner Avocadocreme war der Saft einer halben Orange.

Zutaten für 2 Personen

Marinierter Mozzarella

  • 1 Kugel Büffelmozzarella
  • 100 ml Olivenöl, mildes, zum Marinieren
  • ½ Chilischote
  • 1 Pfefferkorn, schwarz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Msp. Mark einer Vanilleschote
  • ½ Lorbeerblatt

Die Kugel Mozzarella in zwei Hälften reißen. Die Gewürze zum Öl geben, alles erwärmen und wieder abkühlen lassen. Im aromatisierten, wieder abgekühltem Öl, den Mozzarella für 12 Stunden einlegen.

Confierte Tomaten

  • 6 - 8 Strauchtomaten mit ihrem Grün
  • ca. 250 ml gutes, mild-fruchtiges Olivenöl, ich bevorzuge sizilianisches
  • 3 Knoblauchzehen mit Schale
  • 2 kleine Zweige Rosmarin
  • grobes Meersalz
  • etwas gemahlener Pfeffer aus der Mühle

Die Tomaten in eine feuerfeste Form legen und mit dem Öl begießen. Die Tomaten sollten zu 2/3 im Öl liegen. Rosmarin und Knoblauch dazulegen und die Tomaten mit grobem Salz und etwas Pfeffer bestreuen. Für ca. 30 Minuten bei 110 °C im Backofen confieren. Anschließend können sie auf dem Herd warmgehalten werden.

Mein Tip

Das Confieröl immer aufheben! Sie können es ganz wunderbar zum Verfeinern von weiteren Speisen verwenden.

Zucchinispaghetti

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • Etwas Confieröl

Die Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider in Spaghettiform bringen. Ersatzweise dünne Streifen mit einem Sparschäler hobeln und diese mit dem Messer in feine Streifen schneiden. Das Confieröl in einer Pfanne erhitzen (Achtung: Unter dem Rauchpunkt bleiben!) und die Zucchinistreifen darin schwenken. Durch das würzige Öl ist keine weitere Zugabe von Gewürzen erforderlich.

Avocadocreme

  • 1 reife Avocado, möglichst der Sorte “Hass”. (So benannt nach dem Namen ihres Züchters)
  • Der Saft ½ Orange
  • Salz
  • etwas Pfeffer
  • evtl. Chili nach Bedarf

Die Avocado teilen. Dazu mit einem Messer längs um den Kern schneiden und die beiden Hälften gegeneinander drehen. Mit einem spitzen Messer beherzt in den Kern stechen und diesen entfernen. Nun das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausheben und in einen Mixbecher geben. Den Saft und die Gewürze ebenfalls dazu geben und mit dem ESGE Zauberstab fein pürieren.

Mein Tip:

Lassen Sie die Avocadocreme nicht zu lange unter Sauerstoffeinfluss stehen, sie wird schnell braun.

Fertigstellung

Streichen Sie die Avocadocreme auf den Teller. Setzen Sie die Zucchinispaghetti in die Mitte und obenauf den zuvor auf Küchenkrepp abgetropften Mozzarella. Geben sie die noch leicht warmen Tomaten dazu und mahlen Sie etwas frischen schwarzen Pfeffer darüber.

 

Arthurs Tochter wünscht Ihnen guten Appetit!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Scroll To Top