Pochieren ist das neue Schmoren! Gerade zum Frühling – wie wir wissen, wurde der Winter für beendet erklärt - bringt es wieder Leichtigkeit auf die Teller zurück, die in den Wintermonaten den schweren Schmorgerichten weichen musste. Und Pochiertes ist nicht nur im Wortsinn leicht zu essen, sondern pochieren ist auch leicht zu machen, also keine Scheu. Ich pochiere von Fisch über Lamm und Entenbrust, was mir vor die Füße fällt. Und so wie Sie auch einen Tafelspitz leise simmern lassen oder eine Kalbsnuss für das nächste Vitello Tonnato, pochieren Sie...
Das heutige Essen erfordert ein wenig Eile. Nicht so sehr in der Zubereitung – aber es gibt kaum noch Maronen. Also laufen Sie los und sichern Sie sich die letzten Exemplare. Als Tipp – ich greife wann immer möglich auf tiefgefrorene, rohe Ware zurück, da sie sehr viel geschmackvoller ist, als die vorgekochten weichen Maronen in den Vakuumverpackungen.

Alle Angaben...
Ich weiß, Fischfilets sind praktisch. Keine Gräten, nur mal kurz in der Pfanne gewendet, fertig. Aber richtig Spaß macht Fisch erst im Ganzen und wenn er dann noch so leicht zu entgräten ist, wie eine Dorade, ist auch das letzte Argument für Filet perdu, das habe ich an meinem Liebsten selbst ausprobiert.

Die Dorade ist auch unter dem Namen Goldbrasse bekannt, ihr natürlicher Lebensraum ist das Mittelmeer, aber die Ware, die Sie beim örtlichen Fischhändler kaufen, wird in der Regel aus einem Zuchtbetrieb stammen. Ihr Fleisch...
Meine virtuellen Liebesbekundungen zu Auberginen sind Legion. Sie werden nur noch von denen zum Wirsing übertroffen – Sie können sich also schon einmal darauf vorbereiten, an dieser Stelle häufiger von meinen beiden Liebslingsgemüsen zu lesen.

Polenta lasse ich mir von einer Freundin direkt aus dem Tessin schicken – das ist praktisch aber nicht unbedingt notwendig, mit ein bisschen Suchen finden auch Sie die Polentaquelle Ihres Vertrauens. Diese mag...
Scroll To Top